Residenzstipendiaten 2022: Emeka Udemba (*1968) und Olivier Foulon (*1976)

Von Mitte Juli bis Anfang Oktober 2022 waren die beiden Künstler Emeka Udemba und Olivier Foulon zu Gast auf der Burg.

Emeka Udemba schreibt zu seiner Arbeit: „Meine Arbeit ist über die Jahre hinweg von meinen Begegnungen und Erfahrungen beeinflusst worden, die ich beim Leben und Arbeiten zwischen zwei verschiedenen Welten/Räumen (Afrika/Europa) gemacht habe.“

Olivier Foulon studierte Bildende Kunst in Brüssel und Maastricht. Er war u. a. Stipendiat der Akademie der Künste, Berlin, an der Villa Romana in Florenz. Zu seinen aktuellen Einzelausstellungen gehört u.a.: Sauver la porte, Alma Sarif, Brüssel (2022).

Die Victor Rolff Stiftung ermöglicht seit 2019 zwei Kunstschaffenden am Stiftungssitz Burg Gladbach Neues zu entwickeln, Begonnenes fortzuführen oder Projekte abzuschließen. Für die Dauer von zwei bis drei Monaten bietet das Residenzstipendium die Möglichkeit, als künstlerische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in den Monaten Juli-September in konzentrierter Atmosphäre ländlicher Umgebung zu leben und zu arbeiten.

Das Stipendium in Höhe von monatlich 1.000,00 EUR wird in einem zweistufigen Juryverfahren unter Mitwirkung der Direktorin des Leopold-Hoesch-Museums Düren, Frau Anja Dorn, vergeben.

Eigenbewerbungen sind nicht möglich.